Home » Dartboard Tests & Infos

Dartboard Tests & Infos

dartscheibe test 2016


Werbung

Hier finden Sie fast jedes Dartboard im Test. Sowohl bekannte Produkte, als auch weniger bekannte Boards werden hier auf Herz und Nieren geprüft.

Tests und Empfehlungen zu jedem gängigen Dartboard

Die Tests sind dabei so aufgebaut, dass das Fazit die Testberichte noch einmal zusammenfasst. Wer sich nicht jeden Dartboard Test durchlesen will, kann einfach bei jedem Artikel runterscrollen oder nach Noten gehen.

Was sind gute Marken für Dartboards?


Werbung
Gute Marken für Dartboards und auch insgesamt die ganze Dartscheibe sind Unicorn und Winmau. Diese fertigen ihre Dartboards aus Sisal, was sehr guter Qualität entspricht. Außerdem hat so ein Board Maße, die den offiziellen Richtlinien entspricht und man muss keine Kompromisse eingehen.

Hier ein Trailer von unicorn und Dart Profi Gary Anderson

Welche Anforderungen habe ich an eine Dartscheibe?

Wer Einsteiger ist und nur hin und wieder ein paar Darts wirft, der braucht sicherlich kein Profi Dartboard. Trotzdem sollte es schon ein Dartboard sein, dass eine Weile hält und gleiches gilt für die Dartpfeile. Profis dagegen benötigen ein Dartboard mit genau den richten Maßen und auch das Material spielt hier eine Rolle.

Einsteiger: So sieht eine gutes Dartboard aus

Diese Kriterien sollte man beachten, wenn man eine gute Dartscheibe kaufen will:

  • Wie ist das Dartboard gefertigt? In manch einem Dartboard Test stellt sich heraus: Die Löcher die durch die Steeldarts erzeugt werden, schließen sich wieder von selbst! Das verlängert die Verwendbarkeit des Dartboards insgesamt, auch wenn sie trotzdem nicht für immer hält. Von einer billigen Dartscheibe aus Kork dagege sollte man die Finger lassen.
  • Abprall-Quote (Bouncer) In jedem Dartboard-Test wird auf die Abprall-Quote geachtet. Diese gibt an, wie oft im Schnitt die Pfeile ("Darts") von der Dartscheibe abprallen, was natürlich nicht erwünscht ist.
  • Auffangring, Catchring oder Sorround Gerade für Dart Einsteiger ist es anfangs schwierig, immer das Dartboard zu treffen. Wenn mal was daneben geht, soll nicht die Wand darunter leiden. Hierfür gibt es einen sogenanten Auffangring, in Fachkreisen auch Catchring oder Sorround genannt. Mit einer Auffangfläche von 70 Zentimetern kann wirklich nichts mehr daneben gehen.
  • Oder doch ein Dartschrank?
    Karella Dartautomat CB 90 dart kabinett

    Hier das Dartkabinett CB-90 von Karella

    Ein guter Auffänger ist auch ein Dartschrank, manchmal auch als "Dartboardschrank" oder "Kabinett" bezeichnet. Dazu kommt noch, dass ein Dartschrank einfach schicker aussieht als eine Dartscheibe und man in ihm Dartpfeile und anderes Zubehör unterbringen kann. Bekannte Dartschränke stammen von "Michael van Gerwen" und "König".

Bristle oder Sisal?

dartscheibe bristle sisal dartboard material Das Material ist entscheidend für die Lebesdauer einer Dartscheibe
Ein Bristle Dartboard besteht aus den Borsten der Sisal-Pflanze. Somit klärt sich auch die Frage, ob Bristle oder Sisal von selbst: Denn Sisal Dartboards bestehen genauso aus Sisal:) So oder so ist Sisal bzw Bristle ein Qualitätsmerkmal und verrät, dass das Dartboard eine lange Lebensdauer hat.

Profis: Das Dartboard mit den perfekten Eigenschaften

Für anspruchsvollere Dartspieler sind zusätzlich folgende Produkteigenschaften sehr wichtig:

  • "Wettkampfboard" oder "Turnierdartscheibe" Fallen diese Prädikate in Bezug auf die anvisierte Dartscheibe, kann man sich sicher sein, dass hier alles stimmt. "Wettkampfboard" oder "Turnierdartscheibe" bedeutet nämlich, dass Sisal verwendet wurde und auch die Maße peinlich genau an die offiziellen Richtlinien angepasst wurden.
  • Spider (Drahtgerüst) Jede Dartscheibe hat ein Drahtgerüst, auch "Spider" genannt, dass dem Board Stabilität verleiht. Dieses sollte möglichst filigran sein, denn wenn Dartpfeile abprallen, dann am Drahtgerüst! Deswegen sollte der Spider zwar stabil sein, aber eben auch dünn.
  • Flexibler Spider Ist es möglich, den Spider herauszunehmen? Wenn ja, dann kann man das Drahtgerüst vom Dartboard lösen und stark in Mitleidenschaft gezogene Felder verlagern. So werden stark beanspruchte Felder aus der Schussbahn gezogen und man kann sein Dartboard wieder mit frischen Feldern genießen an den mehr bespielten Stellen.

Oder doch lieber ein elektronisches Dartboard?

ultrasport dartautomat test

Der Ultrasport Dartautomat ist eine beliebte elektronische Dartscheibe

Eine elektronische Dartscheibe ist in den meisten Haushalten zu finden (die eine Dartscheibe besitzen)[/caption]
    Vorteile und Anwendungsbereich von einem elektronischen Dartboard
  • + Lästiges Zählen wird dem Spieler abgenommen
  • + Geringere Verletzungsgefahr, da Softdarts verwendet werden
  • + Spielfeld hält ewig, sofern Spitzen wieder rausgenommen werden. Manche Dartautomaten, zum Beispiel der Karella CB-90, haben ein auswechselbares Spielfeld.
  • + Viele Spielmodi wählbar
  • + Geht nach längerer Zeit von alleine aus
    Idealer Anwendungsbereich
  • Im Hobbyraum für Gelegenheitsspieler
  • Auf Parties mit vielen Einsteigern
  • Im Jugendzimmer

Aber auch das Bristle Dartboard hat seine Vorteile. Hier die wichtigsten:

    Vorteile und Anwendungsbereich von einem Bristle Dartboard
  • + Abprallrate geringer, da nur dünner Spider als Abgrenzung der Felder
  • + Nicht an Stromquelle gebunden - viel flexibler als eine elektronische Dartscheibe
  • + Einzelteile bei Bristle Board können leichter ausgetauscht werden
  • + Es können auch ausgedachte Spiele gespielt werden
  • + Alle Würfe werden registriert, da nicht von der Elektronik abhängig
Man sieht also, beide Varianten haben ihre Vorteile. Vor allem die Unabhängigkeit von einer Steckdose und die relative Unempfindlichkeit gegenüber Witterung (Sisal ist ein Naturstoff und der Werkstoff der Dartboards) sind Vorteile der Old School-Variante. Wen dazu die Abpraller bei einem elektronischen Dartboard stören, der ist mit dieser Variante besser beraten.

Die Offiziellen Dartboard Maße

Sind nicht 90/60/90, sondern sehen so aus:

maße abstand cb-90

Tolle Idee: In der Anleitung des Karella CB-90 werden nochmal alle Maße und Abstände erläutert

Zum Abgleich sind im Folgenden die Angaben der DDV zu finden:
  • Bullseye: 12,7 mm
  • Bull: 31,8 mm
  • Breite der Triple/Double Felder: 8 mm
  • Äußerer Rand des Doublerings bis Mitte des Bullseye: 170 mm
  • Äußerer Rand des Triplerings bis Mitte des Bullseye: 107 mm
  • Spielfläche Durchmesser: 340 mm
Besonders wichtig ist außerdem der Abstand zum Dartboard. Der offizielle Abstand bei Steeldarts beträgt 2,37 Meter und bei Softdarts 2,44 Meter.
Werbung